Zwei Niederlagen in Berlin

In der Regionalliga Ost musste unser Team zweimal in Berlin antreten. Die ersten Partie gegen den PBC Adler Berlin endete mit 1:7. Den Ehrenpunkt für unser Team holte Paul Weißenborn im 14/1 Endlos. Am darauf folgenden Spieltag ging es gegen PBC 77 Victoria Berlin. Hier sah es für unsere Mannschaft am Ende ein wenig besser aus. 3:5 verliert die Mannschaft am Ende und mit ein wenig mehr Glück und Dussel wäre vielleicht das Unentschieden drin gewesen. Andreas Bomberg gewinnt beide Spiele und Paul Weißenborn holt ein Spiel für die Krayenberger.

Merkers 4 siegt sensationell in Erfurt 

Die 4. Mannschaft siegt gegen den Liga Favoriten PBC Erfurt mit 7:3 sensationell. Letztes Jahr waren die Landeshauptstädter noch zweiter in der Oberliga. Nach zwei Abgängen musste das Team um Denis Milder sich neu formieren. Doch auch diese Mannschaft gespickt mit erfahrenen Oberliga Spielern wurde im Vorfeld als stark eingeschätzt. Unser Team hatte den aktuellen Jugendmeister an Bord. Und so begannen unsere vier Jungs unbekümmert ihre Aufgabe. Görlitz, Lamert und Heidenreich holten die ersten drei Spiele und ließen keinen Zweifel auf kommen, das auch sie, daß Spiel unbedingt gewinnen wollten. Im Runde zwei gewannen Görlitz und Heidenreich für Merkers und so sicherten die beiden den Vorsprung von zwei Punkten vor den Doppel ab. Das Unentschieden war erkämpft. Doch die Vier wollten mehr. Sie wollten den Sieg. Lamert/Görlitz spielte gegen Mildner/Haupt 8-Ball. Und das 9-Ball bestritten Stelzer/Heidenreich gegen Kromlinger/Braband. Auf beiden Tischen wurde gekämpft um jeden Ball um jede Stellung. Am Ende gewinnen die Merkerser Jungs beide Partien knapp. Der PBC Erfurt fällt mit dieser Niederlage in die grösste Krise der Vereinsgeschichte. 

Die 3. Mannschaft verliert ihr Heimspiel gegen PM Erfurt mit 2:8. 

Die 2. Mannschaft unseres Vereins verliert in Gera deutlich mit 1:7.

1. Spieltag in der Oberliga und in der Verbandsliga

Die 2. Mannschaft in der Besetzung Elmar Mihm, Andre Hössel, Michael Hulsch und Frank Lorenz empfing den SV Gotha. Die Partie begann gut für unsere Mannschaft. Durch Siege von Mihm, Hössel und Lorenz verschaffte sich das Heimteam einen guten 3:1 Vorsprung. In Runde 2 begann das Team weiter gut. Aber irgendwie schlichen sich auf allen vier Tischen zeitgleich Fehler ein die das Gothaer Team gnadenlos ausnutzte. Alle vier Partien gingen verloren. Am Ende stand unsere Mannschaft mit leeren Händen da. 3:5 verliert Merkers gegen einen gut kämpfenden Kontrahenten.

In der Verbandsliga fand die Vereins interne Partie zwischen Merkers 3 und Merkers 4 statt. Ein neuer Modus in der Liga wurde für die Saison eingeführt. In den Reihen der 3. Mannschaft standen erfahrene Spieler wie Rosenbaum, Mihm, Wiegand und R. Hamann. Das Team der 4. Mannschaft war auch von guten jungen Spielern (Stelzer, Görlitz, Heidenreich, Lamert und Lippke) vertreten. Und so kam es zum richtig harten Fight der beiden Teams. Die erste Runde dominierte die 4. Mannschaft. Durch Siege von Lamert, Stelzer und Görlitz konnten die Jungen mit 3:1 in Führung gehen. In der zweiten Runde zeigte die 3. Mannschaft ihre kämpferische Qualität. Rosenbaum, R. Hamann und Wiegand glichen zum 4:4 aus. Die beiden letzten Spiele sollten nun den Sieg für das jeweilige Team bringen. An dieser Stelle kam nun die Neuerung in der Verbandsliga zum Einsatz. Je ein Satz 9-Ball und 8-Ball aber im Stoßwechsel wurde zum Abschluss gespielt. Görlitz/Lamert gegen Rosenbaum/Hamann spielten 8-Ball gegeneinander. Das Team der 4. Mannschaft holte sich den Punkt mit 5:2. Im 9-Ball spielten Mihm/Wiegand gegen Heidenreich/Stelzer. 6:2 siegten die Oldies und glichen zum 5:5 Endstand aus.

2. Krayenberg – Cup

Um die lange Sommerpause zu überbrücken veranstalteten die Merkerser Billardspieler nun schon zum zweiten Male ein Turnier der besonderen Art. Eine zweier Mannschaft die 8-Ball mit Stoßwechsel spielt. Das bedeutet ein Team bestehend aus zwei Spielern, spielt gegen ein anderes Team 8-Ball. Das Team was gerade am Stoß ist, stößt solange wie es trifft und muss sich dabei abwechseln. Diesen Krayenberg – Cup veranstaltet der 1. PBC Merkers nun schon zum zweiten Mal und soll ein fester Bestandteil in der Tunierserie werden. Sieben Teams darunter eins aus Dresden und zwei aus Erfurt fanden den Weg ins neue Vereinsheim.

2. Krayenberg – Cup weiterlesen

Andreas Bomberg wird Landesmeister im 10-Ball

Seinen ersten Landesmeistertitel erkämpft Andreas Bomberg im 10-Ball. Wieder war das neue Vereinsheim des PBC Merkers Veranstaltungsort der Landesmeisterschaft im 10-Ball.

Betrachtete man das Startfeld waren die Favoriten schnell ausgemacht. Natürlich waren es die vier Spieler des 1. PBC Merkers. Aber es gab noch einen heißeren Anwärter. Mohamad Asfari vom PBC Erfurt war der hohe Favorit. Asfari holte jüngst den Landesmeistertitel im 14/1 Endlos. Er ist erst im letzten Jahr als syrischer Flüchtling nach Erfurt gekommen. Für sein Land Syrien startete er bei der Weltmeisterschaft. Andreas Bomberg wird Landesmeister im 10-Ball weiterlesen