Dritter Titel für Tobias Steinbach

Zur Landesmeisterschaft der Senioren im 8Ball fanden sich 12 Poolbillardspieler aus Thüringen, im Vereinsheim des 1.PBC Merkers, ein. Gespielt wurde im Doppel Ko System und ab dem Halbfinale im Einfach Ko. Die ersten Runden verliefen ohne große Überraschungen. Die Favoriten Alexander Usbeck und Tobias Steinbach gewannen ihre Partien bis zum Einzug ins Halbfinale klar. Die anderen beiden Plätze im Halbfinale waren umkämpfter. Oliver Behling aus Gotha setzte sich gegen den Heiligenstädter Eduard Heise mit 6 – 3 durch. Reinhard Mihm vom PBC Merkers konnte knapp mit 6 – 5 gegen Marcel Kiesow vom PBC Erfurt gewinnen. Die Halbfinalbegegnungen hießen somit Usbeck gegen Behling und Steinbach gegen Mihm. Usbeck konnte seine Partie sicher mit 6 – 2 gewinnen. Im anderen Halbfinale konnte Mihm das Spiel lange offen halten, verlor aber dennoch mit 6-4 gegen Steinbach. Im Finale standen sich somit Usbeck und Steinbach gegenüber. Der Geraer fand gut ins Spiel und nutzte die Fehler von Steinbach zur zwischenzeitlichen 4 – 2 Führung. Danach kam Steinbach besser ins Spiel und konnte sich am Ende mit 7 – 5 durchsetzen. Somit konnte Steinbach seinen dritten Titel in dieser Saison, nach den Siegen im 10Ball und 14/1, feiern. Die letzte Landesmeisterschaft findet Ende Juni beim 1.PBC Erfurt statt. Gespielt wird dann 9Ball.

Merkerser Doppelsieg

Im Vereinsheim der Merkerser Poolbillardspieler fand die Landesmeisterschaft der Senioren im 14/1 statt. Spieler aus Gera, Gotha, Erfurt und Merkers kämpften um den Titel und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Bad Wildungen. Gespielt wurde im Doppel-Ko System und ab dem Viertelfinale im Einfach-Ko. Die ersten Runden verliefen ohne große Überraschungen. Im Viertelfinale setzten sich ebenfalls die Favoriten klar durch. Reinhard Mihm, Peter Rosenbaum und Ronald Hamann konnten ihre Gegner nicht bezwingen und schieden aus. Das Halbfinale brachte nun die spannenden Begegnungen Elmar Mihm gegen den Gothaer Oliver Behling und Tobias Steinbach gegen den Topfavoriten und Zweitbundesligaspieler Alexander Usbeck aus Gera. Mihm konnte seinen Gegner gut in Schach halten und gewann mit 70 – 50. Steinbach und Usbeck lieferten sich bis Mitte der Begegnung eine knappe etwas zerfahrene Partie, ehe sich Steinbach entscheidend absetzen konnte und mit 70 – 43 Bällen gewann. So standen die beiden Merkerser im Finale. Dieses begann für Mihm vielversprechend mit einer schnellen 28 – 0 Führung. Steinbach konnte aber mit einer guten Aufnahme ausgleichen. Es entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Steinbach. Dieser konnte die Partie letztendlich mit 100 – 73 für sich entscheiden und somit seinen zweiten Meistertitel, nach dem Sieg im 10Ball, feiern. Für Elmar Mihm blieb nach starker Turnierleistung die Silbermedaille. Die noch ausstehenden Meisterschaften im 8Ball und 9Ball finden am 18.Mai in Kieselbach beim 1.PBC Merkers und Ende Juni in Erfurt statt.