Archiv der Kategorie: Oberliga Thüringen

Sieg zu Hause gegen den BV Werratal

Am 19.11.2017 empfing unsere 1. Mannschschaft den BV Werratal. Da unser Andre Hössel auf Grund Krankheit leider nicht dabei sein konnte, kam Reinhard Mihm für ihn ins Spiel.

In der 1. Runde spielte Tobias Steinbach gegen Mario Ilgen 14/1. Er gewinnt sein Spiel sicher in 11 Aufnahmen mit 100:45.

Auch Andreas Bomberg ließ nichts anbrennen und besiegt im 8-Ball seinen Gegner Norbert Schulz in beiden Sätzen mit je 4:0.

Der Gegner von Martin Schulz im 9-Ball war Sebastian Groß. Martin machte im 1. Satz kaum einen Fehler und gewinnt diesen mit 4:1. Im 2. Satz kam Sebastian hervorragend ins Spiel und führte mit 1:2. Doch Martin ließ ihm dann kaum noch eine Chance und gewint somit auch den 2. Satz mit 4:2.

Reinhard Mihm spielte 10-Ball in 3 Sätzen gegen Kevin Schünemann und holt auch hier den Punkt für Merkers mit 2:1.

1.Runde somit 4:0 für Merkers.

Das 14/1 der zweiten Runde übernahm Andreas Bomberg. Sein Gegner Sebastian Groß machte es ihm am Anfang nicht leicht. Trotzdem gewinnt Andreas sicher mit 100:57.

Reinhard Mihm und Kevin Schünemann standen sich auch in der 2. Runde gegenüber, diesmal im 8-Ball. Beide Spieler hatten im ersten Satz ihre Chancen, dennoch gewinnt Reinhard diesen mit 4:3. Den 2. Satz hol Reinhard klar mit 4:0.

Das zweite 10-Ball spielten Martin Schulz und Mario Ilgen. Martin ließ seinem Gegner kaum eine Chance und gewinnt beide Sätze mit 4:1 und 4:2.

Tobias Steinbach machte in seinem ersten Satz 9-Ball gegen Norbert Schulz leichte Fehler, die Norbert gleich für sich ausnutzte. Trotzdem schafft es Tobias nach einem Rückstand von 2:3 den Satz noch mit 4:3 für sich zu entscheiden. Den 2. Satz gewinnt Tobias mit 4:1.

Nach der 2. Runde holt die 1. Mannschaft des 1. PBC Merkers den Sieg mit 8:0 nach Hause.

 

 

Niederlage der 2. Mannschaft in Erfurt

Zum 2. Punktspiel am 19.11.2017 fuhr diesmal unsere 2. Mannschaft zum 1. PBC Erfurt.
Das der 1. PBC Erfurt kein einfacher Gegner ist, wusste man. Trotzdem wollte man alles geben, um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen.

Aber trotz der guten Vorsätze fanden unsere Jungs an diesem Tag nicht in ihre gewohnte Spielform.

Michael Heidenreich spielte in der 1. Runde 14/1 gegen den Topspieler Ronny Reijke. Er spielt ein gutes Spiel, verliert zum Schluß aber trotzdem mit 65:100.
Jan Görlitz gewinnt in der 1. Runde sein 9-Ball klar mit 0:4 und 1:4 gegen Ralph Gimpel.
Andre Lamert und Robert Stelzer fanden einfach nicht ins Spiel und geben beide ihre Punkte ab.

In der zweiten Runde war die Konzentration unserer Jungs völlig hinüber. Somit ging die zweite Runde klar mit 0:4 an Erfurt.

Der Sieg geht mit 1:7 an Erfurt und für unsere Spieler ein rabenschwarzer Tag zu Ende.

 

Sieg der 1. Mannschaft in Erfurt

Am 08.10.2017 fuhren die Jungs der 1. Mannschaft zu ihrem zweiten Spiel nach Erfurt. Sie wussten, das der 1. PBC Erfurt es ihnen nicht leicht machen würde.

Auch wenn Andreas Bomberg nicht gleich auf 100% ist, gewinnt er sein 14/1 mit 52:100 gegen Ewald Kromlinger.

Ronny Rejke, einer der Topspieler beim PBC Erfurt, macht es Martin Schulz im 8-Ball schwer. Martin verlor den 1. Satz mit 0:4. Im zweiten Satz lief es für Martin besser, verlor diesen aber trotzdem mit 3:4.

Andre Hössel hingegen hatte ein kurzes 9-Ball. Er gewinnt seine Sätze gegen Thomas Haupt mit 0:4 und 1:4.

Denis Mildner machte es unserem Favoriten Tobias Steinbach im 10-Ball auch nicht leicht. Den ersten Satz konnte Tobias mit 1:4 für sich entscheiden. Aber Denis spielte im 2. Satz konzentriert und nutzte so die Unkonzentriertheit von Tobias aus. Damit entschied Denis den 2. Satz mit 4:1 für sich. Aber unser Tobias wäre nicht unser Tobias, wenn er nicht den Punkt für Merkers holen würde. Trotz leichter Fehler, die Denis für sich nutzte, gewinnt Tobias den 3. Satz mit 2:4.

Das zweite 14/1 tragen Ralph Gimbel und Tobias Steinbach aus. Und da ist unser Tobias wieder. Er gewinnt sein Spiel mit 33:100.

Thomas Haupt und Andreas Bomberg lieferten sich im 8-Ball ein interessantes und spannendes Spiel. Im 1. Satz machte Thomas kaum einen Fehler und nutzte die seines Gegners für sich aus (4:1). Auch den 2. Satz führte Thomas schnell mit 2:0 und dann mit 3:1. Nun fand dann auch Andreas wieder ins Spiel. Er nutzte leichte Unsicherheiten und Fehler von Thomas aus und gewinnt den 2. Satz knapp mit 3:4. Im entscheidenden 3. Satz führt Thomas wieder mit 3:1. Aber auch hier kämpft sich Andreas wieder bis auf ein 3:3 heran. Andreas hat in seinem letzten Spiel nur noch die 8 auf dem Tisch. Da macht Thomas ein Foul, so das auch dieser Satz knapp mit 3:4 an Andreas geht. Ein starkes Spiel vom Erfurter „Häuptling“.

Andre Hössel hätte gern an seine 1. Runde angeknüpft, aber so leicht machte es Ronny Rejke ihm im 10-Ball nicht. Andre gewinnt seinen ersten Satz mit 3:4, die anderen beiden Sätze gingen an Ronny mit 4:3 und 4:1.

Im 9-Ball stehen sich Denis Mildner und Martin Schulz gegenüber. Es ist einfach nicht Martin sein Tag. Denn auch hier knüpfte Denis an seine erste Runde an. Er gewinnt seine Sätze gegen Martin mit 4:3 und 4:2.

Somit ging der Sieg diesen Spieltages mit 3:5 an unsere Merkerser Jungs. Es war eine starke Leistung aller Spieler und wieder einmal ein schöner Spieltag.

 

1. Spiel der neuen Saison in der Oberliga

Am 17.09.2017 trafen sich vom 1. PBC Merkers die 1. und die 2. Mannschaft zum ersten Spiel der neuen Saison der Oberliga.

Im ersten 14/1 trafen Andreas Bomberg und Andre Lamert aufeinander. Bei diesem Match kam Andre leider erst bei einem Stand von 50:10 ins Spiel, bleibt aber trotzdem chancenlos.  Sieg für Andreas 100:43.

Martin Schulz zeigte in seinem Spiel 8-Ball gegen Michael Heidenreich, das er ihm überlegen ist. Michael kann seine Chancen nur selten nutzen, um sein Spiel zum Ende zu bringen und somit gewinnt Martin klar mit 2:0.

Das spannenste Spiel der ersten Runde lieferten sich Andre Hössel und Jan Görlitz. Jan geht in beiden Sätzen mit 3:1 und 3:2 in Führung, schafft es aber einfach nicht, den Punkt für die 2. Mannschaft zu holen.

Im 10-Ball bleibt Robert Stelzer gegen Tobias Steinbach chancenlos.

Erste Runde klare verdiente 4:0 Führung für die 1. Mannschaft, wenn auch mit etwas Glück im 9-Ball.

In der 2. Runde ließ Tobias Steinbach seinem Gegner Michael Heidenreich keine Chance. Michael fragte zwar aus Spaß, ob Tobias nicht aufgeben wolle, der natürlich verneinte und dann kurzen Prozeß machte 100:26.

Im 8-Ball konnte Robert Stelzer zwar einige Male Andreas Bomberg aus seinem Spiel bringen, es reichte aber nur für ein knappes Ergebnis (4:2 und 4:3) für Andreas.

Das 10-Ball lief ähnlich zum 9-Ball der ersten Runde. Jan Görlitz konnte den 1. Satz für sich entscheiden. Er hatte auch wieder einige Chancen, aber nicht ausreichend Zählbares. Andre Hössel holt sich die beiden anderen Sätze mit je 4:2.

Auch in der zweiten Runde ist wohl das 9-Ball das spannenste Spiel. Im ersten Satz ist Andre Lamert immer noch nicht da und Martin Schulz holt überlegen den 1. Satz. Aber nun endlich ist auch unser Andre Lamert wieder erschienen. Er beginnt den 2. Satz mit einer 2:0 Führung und gleicht nach Sätzen aus. Im entscheidenden Satz schlichen sich bei Martin zuviel Fehler ein und Andre nutzt diese Chancen zum zweiten Satzgewinn. Der Ehrenpunkt für die 2. Mannschaft.

Ein verdienter Sieg der ersten Mannschaft und trotzdem ist bis zum nächsten Spieltag noch einiges zu tun.

 

 

 

SV Gotha 1 gegen 1. PBC Merkers 2 8:0

Am 26. Februar musste unsere zweite Mannschaft nach Gotha. Auch fiel leider einer unserer Stammspieler aus, der durch Heiko Wiegand ersetzt wurde. Keiner der Mannschaft fand so recht ins Spiel. Es war eine klare 8:0 Niederlage. Nur bei 2 Spielen konnten unsere Spieler den Ausgang knapp gestalten, aber auch diese wurden verloren. Insgesamt fiel der Sieg für Gotha etwas hoch aus, aber ein Punktgewinn war in diesem Spiel für unsere Mannschaft nicht möglich.

Merkers 1 serviert den PBC Erfurt ab

Merkers 1 – PBC Erfurt

Im neuen Vereinsheim des 1. PBC Merkers empfing die 1. Mannschaft den PBC Erfurt. Immer eine brisante Partie zwischen den Kontrahenten. Doch diesmal war es anders. Erfurt tags zuvor noch mit der 2. Mannschaft von 5 Spielern im Ligabetrieb, kamen nur mit 3 Spieler zu uns. Hier läuft wahrscheinlich viel verkehrt in Erfurt. Aber das soll  nicht unser Problem sein. Für das Heimteam um Andreas Bomberg nun ein Luxus Problem? Wen lässt man spielen? Oder wer setzt in Runde eins aus? Also ging man schon mit zwei kampflosen Punkten in Rennen.

Im 14/1 Endlos begann Andreas Bomberg gegen Kiesow. Bomberg gewinnt mit großen Vorsprung 100:49. Im 9-Ball gewinnt Tobias Steinbach gegen Mildner ungefährdet mit 9:3. Damit waren schon vier Punkte erzielt. Es konnte somit nichts mehr schief gehen.  Das dritte Spiel bestritt Martin Schulz gegen den aktuell dreifachen Senioren Landesmeister Stephan Wiegand im 8-Ball. Beide Spieler liefern ein gutes Spiel auf Augenhöhe ab. Das Spiel endet knapp mit 7:6 für Schulz. Erfurt war somit zur Halbzeit schon geschlagen.

In Runde zwei spielt Paul Weißenborn gegen den besten Erfurter Wiegand im 14/1 Endlos. Doch diesmal lässt der Erfurter keine Punkte liegen. Wiegand gewinnt mit 100:78. Steinbach gewinnt im 8-Ball hoch mit 7:2 gegen Kiesow. Und auch Schulz zeigt wieder seine bestechende Form. Er gewinnt im 10-Ball gegen Mildner mit 8:4.

Das Spiel endet mit einem hohen 7:1 Sieg für die Hausherren. Damit ist Merkers 1 nun mit 2 Punkten Vorsprung Tabellenführer.

 

SV Gotha – Merkers 2

Im dritten Punktspiel verliert die 2. Mannschaft erneut. Im zweiten Auswärtsspiel der Saison ging die Fahrt nach Gotha. Der Ausfall von Andre Hössel wurde durch Frank Lorenz kompensiert. Viel vorgenommen hatte sich das Team gegen den SV Gotha. In Runde eins gewann Chris Hamann im  8-Ball und Frank Lorenz im 14/1 Endlos. Knapp mit 7:8 im 10-Ball doch leider verloren hat der Jugendspieler im Team Jan Görlitz. In Runde zwei besiegte der Mannschaftsleiter Chris Hamann seinen Gegner wieder. Die drei anderen Partien gingen verloren. Merkers 2 verliert damit sehr unglücklich mit 3:5.